Angeln auf der Halbinsel Tholen/St. Philipsland

Die wunderschöne, grüne Halbinsel Tholen St. Philipsland hat sich nicht nur bei Naturfreunden einen Namen gemacht – sehr beliebt ist diese Region auch bei Anglern. Denn viele schöne Stellen zum Angeln und eine positive Einstellung dem Sport gegenüber machen die zu Zeeland gehörende Halbinsel besonders beliebt und zu einem begehrten Urlaubsziel. Auf der Halbinsel gibt es viele sehr schöne Plätze, auf denen geangelt werden darf und Sie können sich auf einen interessanten Fang der heimischen Fischarten freuen. Denn die Gewässer um Tholen St. Philipsland sind sehr fischreich und somit ein interessantes Revier für Angler. Nicht nur auf der Halbinsel kann geangelt werden, es gibt auch spezielle Sportanglerboote, mit denen Sie zur See fahren können und dort in noch schönerer Umgebung fischen können. Solche Boote finden Sie im St. Annaland und bei Bergse Diepsluis. Letzterer befindet sich ganz in der Nähe des Oesterdams. Die kleine Halbinsel bietet also auch besondere Möglichkeiten für Angler und ermöglicht einen friedlichen Urlaub in der Natur, in dem der Lieblingssport ungestört ausgeübt werden kann.

Sehr beliebt bei Anglern ist der Ort Stavenisse, ganz im Westen der Halbinsel Tholen St. Philipsland gelegen. Der Ort ist sehr klein, verfügt aber über einen Sportfischerhafen und einen Yachthafen. Somit können Sie dort ebenfalls auf See fischen. Die Besonderheit von Stavenisse ist aber der Meeresanglersteg, welcher sogar behindertengerecht ausgelegt ist. Damit ist Stavenisse bei Anglern sehr bekannt und ein behindertengerechter Anglersteg ist etwas sehr seltenes in den Niederlanden. In der idyllischen Umgebung und der friedlichen Atmosphäre beißen die Fische erst richtig gut und das Angeln ist noch schöner als an anderen Orten! Ein Geschäft für Erlaubnisscheine, in dem es auch zahlreiche Tipps und Informationen über das Angeln auf Tholen St. Philipsland gibt, befindet sich in der Smientstraat in Heinkenszaand. Wenn auf der Halbinsel an einem Flussabschnitt geangelt wird, dann sind die häufigsten oder am stärksten vertretenen Fischarten Hechte, Karpfen, Barsche, Aale und verschiedene Weißfischarten. Im Norden der Halbinsel gibt es auch eine bekannte Aalräucherei, diese ist nicht nur für gestandene Angler immer einen Besuch und eine Kostprobe wert!