Walcheren

Karte von Walcheren

Walcheren

Irrtümlicherweise wird Walcheren noch oft als Insel bezeichnet. Dabei ist sie seit 1871 durch den Sloedam mit Zuid-Beveland vereint. Seit diesem Ereignis nimmt der Fortschritt immer weiter seinen Lauf und die Industrialisierung griff.
1875 bekam Vlissingen eine Schiffswerft. Schon zwei Jahre vorher entstand die Bahnverbindung „Kanaal door Walcheren“. Damit konnte endlich jeder nach Walcheren kommen.

Aber auch der Zweite Weltkrieg hinterließ seine Spuren. Das Zentrum der Hauptstadt Middelburg wurde zerstört und die Deiche brachen. Daraufhin stand ein großer Teil von Walcheren unter Wasser. Damit entwurzelten viele Bäume und die schöne Heckenvegetation wurde zerstört. Man ordnete die Grundstücksverhältnisse nach der Trockenlegung neu und die Wege wurden wieder aufgebaut. 1947 pflanzte man über eine Million Bäume und über zwei Millionen Sträucher.

Nachdem 1953 die Flutkatastrophe überstanden wurde, folgten mit dem Deltaplan einige Bauwerke. Der Veerse Dam bei Vrouwenpolder wurde gebaut und die Deiche wurden höher gemacht.

Walcheren war lange eher ein isoliertes Gebiet. Aber durch den Ausbau der Freizeitgebiete und die Ausdehnung der Industriegebiete wurde auch dieser Punkt gelöst. Aber trotzdem hat Walcheren nichts von seinem unverwechselbaren Charisma verloren. Das Meer hat auch heute noch großen Einfluss auf Walcheren. Bekannt geworden ist Walcheren besonders durch die Badeorte Domburg, Westkapelle, Vrouwenpolder, Zoutelande und Oostkapelle.

Besonders beliebt bei den Urlaubern sind die sauberen und schönen Sandstrände und die zahlreichen Angebote an Sportmöglichkeiten. Besonders Schelde und Veerse Meer sind beliebte Urlaubsorte. Aber nicht nur der Strand überzeugt. Man kann durch die Städte wandern und sich eine Führung anhören. Durch die vielen Fahrradwege ist man auch gut per Drahtesel unterwegs. Es gibt fünf verschiedene Fahrradrouten, die durch die kleinen Dörfer und Kleinstädte führen. Aber auch die Sehenswürdigkeiten werden angefahren.

Sehenswert sind auch die schönen Ringdörfer Biggekerke, Aagtekerke, Arnemuiden, Ritthem, Koudekerke, Grijpskerke und Serooskerke. Dort könnte man denken, dass die Zeit stehen geblieben ist.
Vlissingen hat einen schönen Boulevard zum Bummeln. Middelburg besticht durch die vielen Denkmäler und Monumente und das pittoreske Städtchen Veere ist sehenswert.

Übernachten kann man sehr vielfältig. Ob nun in einem luxuriösen Hotel oder auf einem Campingplatz. Alles ist in Walcheren möglich.